20131005 024 gleisbauAm vergangenen Wochenende haben wir eine weitere wichtige Baustelle beseitigen können. Wir konnten 6 Schwellen erfolgreich tauschen und im Anschluss auch gleich Stopfen. Das verschafft uns die Möglichkeit alle 4 Bahnhofsgleise und die anschließenden Werkstattgleise im November zu unseren Sonderfahrten zu nutzen. Wir haben dazu am Samstag erst das nötige Kleineisen geborgen und anschließend die Schwellen zur Baustelle gebracht. Dann haben wir die 6 Holzschwellen unter das Gleis gelegt und mit dem Kleineisen an die Schienen geschraubt. Anschließend haben wir mit Schottergabeln den zuvor geborgenen Schotter wieder zwischen die Gleise verteilt. Zum Abschluss wurde dann mit Stopfmaschinen der Schotter unter die “neuen” Schwellen gestopft.

Unsere Gleise sind jetzt wieder in einem befahrbaren Zustand und wir können weiterhin freudig auf die Sonderfahrten hin arbeiten!

 

DSC02763An diesem Wochenende waren wir bei den Kollegen des Sächsischen Eisenbahnmuseums und Ihrem 22. Heizhausfest. Wir haben die Gelegenheit genutzt und uns in den Rekowagen präsentiert. Wir konnten zahlreiche Besucher begrüßen und konnten allen Interessierten Rede und Antwort stehen. Auch bei diesem Event haben wir ein durchweg positives Feedback bekommen, dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

 

Wir möchten uns auch bedanken bei den Kollegen des Sächsischen Eisenbahnmuseums für dieses wirklich schöne Heizhausfest, wir haben viele neue Kontakte knüpfen können die uns helfen werden unser Vorhaben in die Tat umsetzen zu können. Wir hoffen sehr nächstes Jahr mit einem selber organisierten Sonderzug das Heizhausfest besuchen zu können. Im Anschluss an dieses Fest werden wir uns jetzt mit der Überführung der Wagen beschäftigen. Wir hoffen sehr das wir die Überführung in den 3 – 4 Wochen durchführen können.

Bghw Fahrt006Am vergangenen Wochenende waren wir wieder fleißig! Wir haben auf unserem Bahnhof groben Unrat entfernt, dazu zählen alte Betonteile und Eisenschrott. Desweiteren können wir das Gleis W3 wieder befahren nachdem in den verganenen Wochen unermüdlich das Gleis von wildem Bewuchs befreit wurde. Dies verschafft uns die Möglichkeit unsere kommenden Fahrzeuge abzustellen ohne Platzprobleme auf dem Bahnhof zu haben.

Auch konnten wir 2 Bghw’s vom DB Museum als Dauerleihgabe übernehmen und aus dem ehem. Bw Schöneweide abholen. Wir haben die Fahrzeuge erstmal zu einem Zwischenziel gebracht um dort die weiteren in den nächsten Wochen kommenden Fahrzeuge zu sammeln und dann gemeinsam nach Ketzin zu bringen. Wenn die Fahrzeuge dann alle in Ketzin sind werden wir uns damit beschäftigen den Umfang der Aufarbeitung der jeweiligen Fahrzeuge festzulegen. Daraus resultierend folgt dann die Reihenfolge der Aufarbeitung der Wagen. Wenn weiter alles nach Plan verläuft können wir bald ein Bild von unserem ganzen Museumszug präsentieren.